Asiatisches Kunsthandwerk und Geschenke für die Seele
Anhänger Peace aus Edelstahl

Anhänger Peace aus Edelstahl

7,50

zzgl. Versand
Lieferzeit: Sofort lieferbar
Artikelnummer: SM-SY-6001 Kategorie:

Beschreibung

Anhänger Peace aus Edelstahl

Schöner massiver Anhänger Peace aus Edelstahl an einem stufenlos verstellbaren Textilband.

Die Geschichte dieses Zeichens begann an einem grauen Karfreitag im April 1958. In London versammelten sich 5.000 Mensch auf ihren ersten großen Friedensmarsch gegen die Produktion von Atomwaffen. Die Teilnehmer trugen ca. fünfhundert runde Schilder mit einem rätselhaften Zeichen – kreisrund mit drei dürren Strichen darin, schwarz auf weißem Grund.

Der Londoner Künstler Gerald Holtom entwarf dieses Symbol eigens für diesen Marsch. Er erklärte das Symbol so: Es bestehe aus den zwei Buchstaben des Winkleralphabets N und D, die für «Nuclear Disarmament» (nukleare Abrüstung) stehen.

Innerhalb kurzer Zeit wurde dieses Zeichen millionenfach kopiert. Ein Mitstreiter von Martin Luther King, welcher bei diesem Ostermarsch dabei war, brachte es in die USA, wo es in die Bürgerrechtsbewegung übernommen wurde. Studenten gingen mit dem Peace-Symbol gegen den Vietnamkrieg auf die Barrikaden. Die Hippies der 68er pachteten das Logo als globales Protestsymbol, Feministinnen pinselten es auf ihre schwangeren Bäuche…. Seitdem ist immer und überall, wo gegen Gewalt und Unrecht demonstriert wird, Holtoms Zeichen dabei.

Was bis heute aber die wenigsten wissen: Das Symbol nutzten in fast identischer Form (ohne Kreis) auch die alten Germanen. Es war vor ca. 1.800 Jahren als sogenannte Yr-Rune in Gebrauch, welche soviel bedeutete, wie „toter Mann“ und wurde als Todessymbol verwendet.

Diese Todesrune wurde allerdings auch in der NS-Zeit zu einem ihrer Hauptsymbole. Man verwendete sie auf Sterbeanzeigen und Grabsteinen als Symbol für das Sterbedatum statt dem üblichen Kreuz-Zeichen.

Doch den eigentlichen Ursprung hat das Zeichen noch früher, im ersten Jahrhundert. Als in der Christenverfolgung der Apostel Petrus zu Kaiser Nero’s Zeiten hingerichtet wurde, bat er, mit dem Kopf nach unten gekreuzigt zu werden, als Zeichen seiner Demut Jesus gegenüber. Dieses umgekehrte Christus-Kreuz, auch als „Nero-Kreuz“ bekannt, sieht nicht anders aus, als das heutige Peace-Zeichen.

Der Peace-Anhänger hat einen Durchmesser von ca. 2,6 cm.

Das Textilband ist mit zwei stufenlos verstellbaren Schiebeknoten geknüpft.

Teilen